Käsekuchen ohne – mit Kirschen

img_5298Ohne trockenen Bröselboden, den bei uns keiner mag. Und ohne Vanille-Pudding. Sieht meist nicht so schön aus, schmeckt aber prima.

 

  • 200g Butter
  • 6 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Pkt Backpulver
  • 1000g Quark
  • 100g Mehl
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • Salz, paar Tropfen Vanillearoma
  • Öl

Springform ölen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Kirschen abgießen und abtropfen lassen. Zitrone waschen, abreiben und auspressen.

Butter mit Zucker schaumig rühren (mindestens drei Minuten).  Eier nach und nach unterschlagen. Dann die restlichen Zutaten unterrühren.

Kirschen in die Backform schütten, die Quarkmasse obendrauf geben und bei 170° eine Stunde backen. Wird die Oberfläche zu dunkel, mit Alufolie abdecken. Im leicht geöffneten Backofen abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.