Tomatenmatsche

Beilage zu Nudeln mit Pesto, für Baukastenessen oder auch zu Fleischgerichten. Gut zur Verwertung von Tomaten, die für Salat nicht taugen.
img_5294

Frische Tomaten in kleine Stücke schneiden und scharf anbraten. Sobald das Gemüse matschig wird, etwas salzen und ordentlich mit Zucker bestreuen. gut umrühren, dann mit Balsamico-Essig ablöschen, aber nicht runterschalten. Noch etwas länger braten, bis die Masse beinahe cremig ist. Die Ausbeute ist mager, aber geschmacksintensiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.